Roadshow 2013 - Rückblick

Wie Schülerinnen und Schüler, eine Schulleiterin und ein Gehirnforscher ein Land begeisterten


Mit der Lernlust-Roadshow vom 19.-28. Januar 2013 durch 11 Städte in Deutschland wurde eine neue Veranstaltungsform ins Leben gerufen. Acht Schülerinnen und Schüler berichteten von ihrem Schulalltag, der so ganz anders verläuft: Sie sind hoch motiviert auf ihre Schule und wollen der gesamten Republik davon erzählen, warum das so ist und wie ihre Schule tickt. Ihre Schulleiterin Margret Rasfeld ergänzte dies mit Erläuterungen zu ihrem Bildungsverständnis und der bekannte Gehirnforscher Gerald Hüther mit Ausführungen, warum Lernen so völlig anders funktionieren sollte - und offensichtlich auch in der Praxis sehr erfolgreich anders sein kann.

Alle Säle in allen 11 besuchten Städten waren bis auf den letzten Platz gefüllt. Sie waren hoch inspiriert und motiviert, etwas zu tun für eine neue Lernkultur der Potenzialentfaltung. Mehr als 25 Ortsgruppen entstanden bereits.

Die Roadshow 2013 erreichte ein bundesweites Medienecho: Die Teilnehmer wurden in Talkshows eingeladen, "stern", "Focus" und viele weitere Magazine veröffentlichte bis zu 8-seitige Stories, eine DVD entstand, ein Buch - und die Idee, weitere so inspirierende Roadshows zu veranstalten...

Weitere Informationen:
www.roadshow-lernlust.de

Zurück zu Übersicht


Die Lernlust-Roashow 2013 war der ermutigende Anfang. Mit einem erweiterten Konzept soll es noch viele Roadshow-Veranstaltungen geben. Mehr unter

Roadshow 2014